Schlaflos in seattle

Griechenland Bullshit Bingo: Best of Grexit-Haudrauf

Bingo! Das Thema Griechenland  ist ja seit – öhm uff – na so ziemlich langer Zeit “in” – und sowieso wird ja viel in Medien und Bundesregierung über die bösen, unverschämten Griechen lamentiert und geschimpft. Und nun soll sich die Eurogruppe unter deutscher Führung ja ganz abgewendet haben. Pfui aber auch, dass die Griechen ihre eigene Bevölkerung demokratisch über weitere Einsparungen im eh schon sozial und wirtschaftlich ausblutenden Land abstimmen lassen wollen (Aus, Polemik, aus! ). Deshalb soll der miesen Euro-Stimmung mal mittels Spielspaß Auflockerung verschafft werden! Hier also mal eine selbst gebastelte Version des “Who blames”-Griechenland für den geneigten Rätselfreund am Bildschirm. Schöne, griffige Zitate der Phrasendrescherei aus Politik und Medien, die ich die letzten Tagen wie ein fleißiges Hamsterchen aus Funk, Glotze und Web sammeln konnte. Ganz Pfiffige können sich neben dem Bingo-Spaß auch noch beim “Von-wem-ist-dieses-Bonmot”-Spiel vergnügen – einfach von B wie Bild bis S wie Schäuble tippen und unten an Zahlen & Buchstaben vergleichen. Der Sieger ruft drei Mal “Grexit” oder alternativ “Griechen raus” und gibt eine Runde Ouzo aus. Los geht’s …

 

bullshit-bingo-griechenland-krise

Wer sagt was?

A1A2A3A4A5
Wolfgang Schäuble
Wolfgang Schäuble
Wolfgang Schäuble
Wolfgang Schäuble
Angela Merkel
B1B2B3B4B5
Julia Klöckner, CDU-Vorsitzende Rheinland-Pfalz
Sigmar Gabriel, Martin Schulz
Sigmar Gabriel
Sigmar Gabriel
Wolfgang Schäuble
C1C2C3C4C5
Volker Bouffier, Ministerpräsident Hessen
Rolf-Dieter Krause, Leiter des ARD-Studios Brüssel
Rolf-Dieter Krause
Bild.de
Wolfgang Schäuble / Bernd Lucke
D1D2D3D4D5
Volker Kauder
Martin Schulz
Volker Kauder
Moderator “Phoenix-Runde” zu Griechischem Talkgast, als dieser auf die Frage nach den gigantischem Militärapparat Griechenlands auf die Rolle der deutschen Waffenhersteller hinweisen will
Johannes Kahrs, haushaltspolitischer Sprecher SPD
E1E2E3E4E5
Martin Schulz
]Martin Jäger, Sprecher des Bundesfinanzministeriums über das “ungewöhnliche Foulspiel” der Griechischen Regierung
EU-Kommissar Günther Oettinger
Focus Online
Bernd Lucke, AfD

kreuzberg griechenland graffiti

Die Gefährlichkeit der Meinungsbrandstiftung – eine einsitige Kommentierung der Griechenland-Politik, die Hetze gegen “die Griechen”, die sich “auf unsere Kosten amüsieren”  – ist es, was das Ganze so unverantwortlich macht.  Wer sich mal ein (anderes) Bild über Hintergründe und Motive “der Griechen” und der vermeintlich hilfreichen Euro-Sparpolitik machen will, sollte sich mal die Ansichten von Gesine Schwan, Jürgen Habermas und weiteren versierten Köpfen wie der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot zu Gemüte ziehen, die nicht müde wurden, in Sendungen mit “sachlichen” Titeln wie “Rausschmiss – oder weiter so?!”, auf die tatsächlichen Verhältnisse Griechenlands und die Einschnitte durch die Austeritätspolitik der EU aufmerksam zu machen.

Hier ein paar Linktipps:

Anne Will Sendung mit Gesine Schwan (noch in der ARD Mediathek verfügbar)

Kommentar von taz.de zur unerfüllbaren Austeritätspolitik

Kommentar zur Griechenland-Motivation Stern.de

Gesine Schwan über die rigorose Schäuble-Politik in der Berliner Zeitung

Pro & Contra Griechenland Referendum

Sahra Wagneknecht lobt Griechen für mutige Entscheidung im Deutschlandfunk

Das Troika-Sparprogramm als fauler Kompromiss  – Interview mit Wirtschaftswissenschaftler im Deutschlandfunk

Und von unserer Seite noch – ein Kommentar gegen das unkonstruktive Griechenland-Gejammere

Nachtrag: Die Süddeutsche beherrscht noch das Investigative abseits der Polemik – unbedingt lesen: “Was die Gläubiger Griechenland wirklich angeboten haben”


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.